Audio

#12 – Simon’s Town und Swift ist nicht nur eine Programmiersprache


Wir verlassen unser wunderschönes Apartment in Cape Town und reisen in ein kleines Guesthouse in Simon’s Town. Dort sitzen wir an einem Kamin in unserem Zimmer und trinken noch ein Gläschen Wein

IMG_3558Vielleicht das schönste Podcaststudio der Welt

Heute nicht verlinkt, da das Internet in Mosel Bay ein wenig brüchig ist.

Als AAC oder MP3 Downloaden

Intro

  • Wir haben ein bisschen mehr Geld ausgegeben als wir wollen. By the way: unsere Bitcoin Adresse lautet: 1FaKEmpUz7S1g4v5qgmDWwQDzVYGBM6MLw
  • Wir sagen Cape Town auf Wiedersehen, natürlich haben wir es wieder verplant.

Gefahren in der Stadt

  • Wohnungsrückgabe
  • Bier’chen trinken im Mixa’s
  • Cape Town ist nicht so gefährlich wie “sie alle” sagen
  • In Frankfurt laufen wir in manchen Gegenden auch nur bewaffnet rum.
  • Darstellung von Überfällen in der Tageszeitung
  • Peter verteidigt den Pranger

Feuer

  • Peter hat Feuer gemacht und es dampft ein wenig
  • Wie befeuert man einen Kamin effektiv?

Verabschiedung

  • Savanna Dry ist so etwas wie ein Cider Apfelperlwein
  • “It’s try, but you can drink it”
  • Das Civic Center ist der Dreh- und Angelpunkt der MyCiti-Busse in Cape Town
  • Straßenverkehr geht mit dem Citibus schneller als mit dem Auto
  • Die Linie A01 fährt Richtung Airport

Autovermietung

  • Vorteile der Autovermietungen am Flughafen
  • Swift
  • Preise sind konfus. Ist so.
  • Wir müssen uns an den Linksverkehr gewöhnen.
  • Mit dem 1’er Golf Diesel nach Kassel. (Wegen Techno)

Die Großtante

  • Wir bringen eine Flasche Rum nach Summerset West, jedenfalls versuchen wir das.

Simon’s Town

  • Muizenberg
  • Fish Hock
  • Kalk Bay
  • Simon’s Town
  • Die App “Around Me” hilft bei der Suche nach Hotelzimmern
  • Wir sind nicht die Gäste aus der Schweiz, trotzdem sind wir nett und möchten ein Zimmer in The Boat House (Guesthouse)
  • “Fisherman’s Country Home” nennt es Arschfloeckchen
  • Es geht um meine Mutter und um “Schöner Wohnen”
  • Der Style des Zimmers wird ausgiebig besprochen

Die Dogge

  • Wir stammeln uns die Geschichte der Dogge von Simon’s Town zusammen, dabei haben wir keine Ahnung, aber bringen das auch total unglaubwürdig rüber
  • Das Marine-Museum in Simon’s Town
  • Das Militärmusum in Kapstadt
  • Auf dem Strand von Boulders Bay gibt es Pinguine
  • Die Dogge durfte Bahnfahren, da sie einen militärischen Rang bekam.
  • Die Pinguine im Aquarium

Cape Town Rekapituliert

  • Weitere Pläne
  • Das Logo von Swift ist ein Adler im Jagtanflug, oder ein Abstürzender Vogel
  • Peter will mehr damit rumspielen und sich vorher nicht äußern
  • Wir rekapitulieren den Aufenthalt in Kapstadt
  • Wir konnten eine Firma nicht besuchen, die Node.js entwickelt.
  • District Six Museum
  • Amerikanische Oberflächlichkeit
  • Unterhalten wird sich über die Kleidungsgewohnheiten, etc.

Verabschiedung

  • Wir finden ein abruptes Ende
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s